11.08.2022
Gemeinsame Stellungnahme: Nach tödlichem Polizeieinsatz – Angst bei jugendlichen Geflüchteten

Gemeinsame Stellungnahme zur Tötung eines Jugendlichen durch Polizeikräfte in Dortmund. Am 9. August 2022 wird Mohammed D., ein Jugendlicher, der als unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter aus Senegal in einer Jugendhilfeeinrichtung in Dortmund lebt, durch Polizeischüsse getötet.

weiter lesen
01.08.2022
#Don’t Forget Afghanistan ! Demonstration und Aktionscamp vom 13.-15. August 2022

Im Rahmen der Kampagne #dontforgetafghanistan rufen wir zusammen mit 37 weiteren Organisationen auf zur einer Demonstation und laden ein in ein Aktionscamp: Lasst uns zusammenstehen und hör- und sichtbar werden bei einer ➤ zentralen Demonstration am Samstag, 13.08.2022 | Start: 14.00 h vor dem Auswärtigen Amt, Werderscher Markt 1 | Ende 18.00 h vor dem Bundeskanzleramt. Nach der Demo startet unser ➤ Aktionscamp vom 13.08. | 18 h – 15.08.22 | 10 h (Ort wird noch bekanntgegeben, achtet auf die Anküngigungen!)

weiter lesen
19.07.2022
Schließzeit vom 01. August bis 12. August

Bitte beachten Sie: Vom 01.08.2022 bis 12.08.2022 geht die Geschäftsstelle des BumF in eine Sommer-Schließzeit. In dieser Zeit wird die Geschäftsstelle nicht erreichbar sein und eingehende Mails werden nicht bearbeitet. Das Beratungsangebot bleibt davon ausgenommen und geht in gewohnter Form weiter. Wir bitten um Geduld, bedanken uns für Ihr Verständnis und wünschen bis dahin eine angenehme Zeit.

weiter lesen
12.07.2022
Kinder und Jugendliche aus der Ukraine: Kostenlose Online Infoveranstaltung am 20.7.2022

Im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine fliehen Kinder und Jugendliche in unterschiedlichen Konstellationen, teils begleitet von ihren Eltern, teils mit anderen Begleitpersonen und zum Teil alleinreisend. Diese unterschiedlichen Konstellationen und die sich ergebenden Konsequenzen auf Vormundschaft und Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe sollen in dieser Veranstaltung in den Blick genommen werden. Außerdem werden aufenthalts- und sozialrechtliche Grundlagen vermittelt. Kinder und Jugendliche müssen im System bekannt sein und damit vor den Gefahren von Ausbeutung und Menschenhandel geschützt werden!!

weiter lesen
30.06.2022
Veröffentlichung der aktuellen Online-Umfrage zur Situation geflüchteter junger Menschen

Auch für das Jahr 2021 führte der Bundesfachverband umF eine Online-Umfrage unter Personen durch, die in der fluchtbezogenen Sozialen Arbeit tätig sind. Die Studienergebnisse der Erhebungen aus dem Jahr 2021 liegen nun vor.

weiter lesen
23.06.2022
Parallell zu UNHCR „Global Trends“ - BumF veröffentlicht jährliche Online-Umfrage

Am 16. Juni 2022 veröffentlichte UNHCR seinen jährlichen Flüchtlingsbericht „Global Trends“. In diesem werden wichtige Entwicklungen bezüglich Flucht und Vertreibung auf globaler Ebene dargestellt. Viele Menschen, die zur Flucht gezwungen werden, sind minderjährig. Wie gestaltet sich die Situation von geflüchteten jungen Menschen, die in Deutschland ankommen? Zeitnah zur Veröffentlichung der „Global Trends“ stellt der Bundesfachverband umF die Ergebnisse seiner Befragung zur Situation geflüchteter junger Menschen in Deutschland im Erhebungszeitraum 2021 vor.

weiter lesen
17.06.2022
BumF, Jugendliche ohne Grenzen & Terre des Hommes veröffentlichen Stellungnahme zum Gesetzesentwurf

Anlässlich des Gesetzesentwurfs zur Einführung eines Chancen-Aufenthaltsrechts hat der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V. zusammen mit Jugendliche ohne Grenzen und Terre des Hommes eine Stellungnahme verfasst.

weiter lesen
03.06.2022
Digitales Treffen "Netzwerk geflüchtete Mädchen und junge Frauen"

Im Kontext unseres kürzlich gestarteten Projekts „Netzwerk geflüchtete Mädchen und junge Frauen. Gendersensible Soziale Arbeit mit jungen Geflüchteten“ laden wir zum digitalen Netzwerktreffen am 5. Juli, 14.30 Uhr - 17.30 Uhr ein. Die Veranstaltung richtet sich an Personen, die z.B. im Kontext der Beratungsarbeit, der Jugendhilfe, der freien Jugend- und Empowermentarbeit mit geflüchteten Mädchen und jungen Frauen bzw. für ihre Rechte arbeiten sowie an Personen, die im wissenschaftlichen Kontext zu genderspezifischen Themen forschen, die geflüchtete Mädchen und junge Frauen betreffen.

weiter lesen
12.05.2022
Aufruf zur Demonstrationen in Würzburg und Berlin anlässlich der Innenminister*innenkonferenz

Gemeinsam mit Partnerorganisationen veröffentlicht der BumF e.V. einen Aufruf zur Demonstration am Donnerstag, den 02.06.2022, um 16:30 Uhr, anlässlich der diesjährigen Innenminister*innenkonferenz (IMK) in Würzburg. Ebenfalls veröffentlicht der BumF gemeinsam mit Partnerorganisationen einen Aufruf zur Kundgebung anlässlich der Vorkonferenz der IMK am 17.05. in Berlin. Mit beiden Aufrufen stellen sich die unterzeichnenden Organisationen an die Seite aller Menschen, die bedroht sind – egal ob sie aus der Ukraine oder aus anderen Krisenregionen der Welt vor Krieg, Not und Verfolgung fliehen. Es wird klar gestellt: Es darf keine Geflüchteten erster und zweiter Klasse geben. Von den Innenminister*innen, die in Würzburg tagen, wird daher gefordert, die Menschen aus Afghanistan und anderen Ländern nicht zu vergessen.

weiter lesen
11.05.2022
Fachveranstaltungsreihe zum Abschluss des Projektes "Vom Willkommen zum Ankommen"

Zum Projektabschluss des gemeinsamen Projektes "Vom Willkommen zum Ankommen" organisieren der BumF e.V. und Terre des hommes eine dreiteilige Online-Fachveranstaltungsreihe.

weiter lesen