18.07.2024
Save the date: BumF-Herbsttagung „Dem Rechtsruck etwas entgegen setzen!“, 11.-13.12.2024, Erfurt

Vom 11. bis zum 13. Dezember 2024 findet die Herbsttagung des Bundesfachverbands umF in Erfurt statt. Anmeldungen sind ab dem 2. September möglich. Wir wollen mit dieser Tagung Impulse setzen und stärken um gemeinsam auch unter schwierigen politischen Bedingungen in Zeiten des Rechtsrucks handlungsfähig zu sein.

weiter lesen
18.07.2024
Drastische Kürzungen für das Bundesaufnahmeprogramm Afghanistan

Der Haushaltsentwurf des Bundesinnenministeriums sieht vor, die Mittel für das Bundesaufnahmeprogramm Afghanistan für das Jahr 2025 um fast 90 Prozent zu kürzen – ein Schritt der de facto das Ende der Hoffnung bedeutet, die zu Beginn mit dem Programm verbunden war. Im Vorfeld der gestrigen Vorstellung des Regierungsentwurfs für den Bundeshaushalt 2025 hatten zivilgesellschaftliche Organisationen in einem Appell scharfe Kritik an den drastischen Kürzungen geäußert.

weiter lesen
18.07.2024
Schließzeit vom 22. Juli bis 11. August

Vom 22.07. bis 11.08.2024 geht die Geschäftsstelle des Bundesfachverbands umF in eine Sommer-Schließzeit. Presse- und Beratungsanfragen sowie die telefonische Einzelfallberatung können in dieser Zeit nicht bearbeitet werden und werden während der Schließzeit ausgesetzt. Etwaige Beratungsmails müssen nach der Sommer-Schließzeit erneut an uns gesendet werden. Wir bitten um Geduld, bedanken uns für das Verständnis und wünschen bis dahin eine angenehme Zeit.

weiter lesen
04.07.2024
Stellenausschreibung: Referent*in „Netzwerk geflüchtete Mädchen und junge Frauen"

Der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF) sucht ab sofort eine*n Referent*in im Projekt „Netzwerk geflüchtete Mädchen und junge Frauen – erfolgreich weiter“: 24 Wochenstunden, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet bis 31.03.2025.

weiter lesen
19.06.2024
Über 300 Organisationen fordern zur IMK: Menschen schützen statt Asylverfahren auslagern

In einem gemeinsamen offenen Brief an Bundeskanzler Scholz und die Ministerpräsident*innen bekräftigen 309 Organisationen – von lokalen Initiativen der Flüchtlingshilfe bis hin zu bundesweiten Organisationen –, dass sie zu einer Gesellschaft gehören wollen, die fliehende Menschen menschenwürdig aufnimmt. Kurz vor deren Treffen fordert das Bündnis den Bundeskanzler und die Ministerpräsident*innen auf, die Auslagerung von Asylverfahren klar abzulehnen und sich stattdessen gemeinsam mit der Zivilgesellschaft für eine zukunftsfähige Aufnahme von Schutzsuchenden in Deutschland stark zu machen.

weiter lesen
18.06.2024
Neue Dienstanweisung Asyl vom BAMF zu Asylanträgen durch Begleitpersonen mit Sorgerechtvollmacht

Asylanträge für begleitete Unbegleitete sollen nun auch durch Personen mit einer „Personensorgerechtsvollmacht“ gestellt werden können. Eine Bestellung als Vormund*in durch das Familiengericht soll jetzt laut Dienstanweisung nicht mehr nötig sein. Die Anerkennung der Sorgerechtsvollmachten durch die Jugendämter ist eine Blackbox – die Konsequenzen der Änderung der Dienstanweisung sind noch unklar und aus kinderrechtlichen Gesichtspunkten sehr bedenklich. In der Dienstanweisung nachlesen könnt ihr die genannte Änderung im Abschnitt „Minderjährige in Begleitung von Dritten“ (S. 104-111).

weiter lesen
17.06.2024
Gemeinsame Presseerklärung: Zivilgesellschaftliche Forderungen an die Innenminister*innenkonferenz

Mit Blick auf die Innenminister*innenkonferenz (IMK) fordern Jugendliche ohne Grenzen, PRO ASYL, Flüchtlingsrat Brandenburg, Bundesfachverband für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und terre des hommes Deutschland mit weiteren Organisationen: Geflüchtete Menschen brauchen Schutz – keine rassistische Hetze!

weiter lesen
11.06.2024
3 Jahre KJSG – Bundesfachverband umF fordert Umsetzung für alle Kinder und jungen Menschen!

Durch das KJSG – Kinder- und Jugendstärkungsgesetz – wurden Kinderschutz sowie die Beteiligung und Rechte von Kindern und jungen Volljährigen gestärkt. De facto bestehen gerade bei jungen Menschen mit Fluchterfahrung große Mankos: in der Unterbringung, der rechtlichen Vertretung und dem damit verbundenen Zugang zu Asyl- und aufenthaltsrechtlichen Verfahren, im Bildungs- und Gesundheitssystem. Der Bundesfachverband umF fordert Bund und Länder auf, die rechtswidrige Absenkung von Qualitätsstandards der Kinder- und Jugendhilfe in der Versorgung junger Geflüchteter durch untergesetzliche Regelungen zu beenden und Konzepte für eine nachhaltige, Perspektiven und Teilhabe ermöglichende Begleitung bundesweit zu fördern!

weiter lesen
06.06.2024
Unhaltbare Umstände in Tegel: ein Kommentar zum Eilrechtsverfahren vom DRK gegen nd

Unhaltbare Umstände in Tegel: ein Kommentar zum Eilrechtsverfahren vom Deutschen Rote Kreuz Sozialwerk Berlin (DRK SWB) gegen nd – Journalismus von links (nd). Heute waren wir beim Verhandlungstermin gegen nd wegen des Artikels über die fatalen Umstände in Tegel, der im April 2024 auf nd online erschien. Support nd und bis zum zum Hauptsachetermin!

weiter lesen
06.06.2024
Keine telefonische Beratung am 6. Juni 2024

Aufgrund technischer Probleme ist unser Beratungstelefon am 6. Juni 2024 leider nicht zu erreichen gewesen. Beratungsanfragen bitte per Mail an beratung@b-umf.de!

weiter lesen