02.12.2021
Innenministerkonferenz in Stuttgart: Protest-und Kulturprogramm von Jugendliche ohne Grenzen

16 Jahre nach ihrer ersten Konferenz organisiert die Initiative Jugendliche ohne Grenzen (JoG) anlässlich der aktuellen Innenministerkonferenz in Stuttgart erneut ein vielfältiges Protest- und Kulturprogramm, das durch den BumF und zahlreiche weitere Organisationen unterstützt wird. Damit wird sich für Bleiberecht, eine Aufnahme der Geflüchteten, die in der Kälte an der polnisch -belarussischen Grenzen sterben und Landes-/Bundes-Aufnahmeprogramme für Afghan*innen sowie gegen Abschiebungen, Lager und Rassismus eingesetzt.

weiter lesen
28.11.2021
Aktuelle Stellenausschreibungen beim BumF e.V.

Beim BumF sind derzeit drei Stellen ausgeschrieben. Neben einer Koordination für den Bereich Finanzen werden zwei Projektreferent*innen gesucht. Alle Stellenausschreibungen stehen ab sofort auf der BumF-Website zur Verfügung.

weiter lesen
19.11.2021
Gemeinsamer Appell zur Lage an der polnisch-belarussischen Grenze: Stoppt Kinderrechtsverletzungen!

28 Kinder- und Menschenrechtsorganisationen, darunter der BumF e.V., fordern gemeinsam die Bundesregierung auf, die Rechte von geflüchteten Kindern und Jugendlichen an den EU-Außengrenzen zu wahren. In den Wäldern an der polnisch-belarussischen Grenze harren gegenwärtig geflüchtete Menschen, unter ihnen Kinder und Familien, unter unmenschlichen humanitären Bedingungen aus. Ihre Kinder- und Menschenrechte werden mit Füßen getreten. Sie leiden unter Unterkühlung, Hunger und Erschöpfung. Sie fliehen vor Verfolgung in der Heimat, Gewalt und Perspektivlosigkeit und suchen Zugang zu einem rechtsstaatlichen Asylverfahren. An der polnisch-belarussischen Grenze, aber auch an der bosnisch-kroatischen Grenze, reagieren die EU und ihre Mitgliedsstaaten mit Abweisung, illegalen Pushbacks und dem Bau neuer Zäune.

weiter lesen
04.11.2021
Stellenausschreibung: Leitung der Geschäftsstelle und Vereinskoordination

Der BumF sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung der Geschäftsstelle und Vereinskoordination. Die Stelle umfasst 30 Wochenstunden und ist zunächst befristet bis 31.12.2023. Eine langfristige Beschäftigung wird angestrebt. Die Bewerbungsfrist ist der 28. November 2021.

weiter lesen
02.11.2021
Gemeinsames Forderungspapier von BumF und JoG anlässlich der Koalitionsverhandlungen

Anlässlich der laufenden Koalitionsverhandlungen haben der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF) e.V. und Jugendliche ohne Grenzen (JoG) eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht, in der einige wesentliche Forderungen für die Gestaltung einer künftigen Migrations- und Asylpolitik formuliert sind.

weiter lesen
20.10.2021
Zwischenruf zur Situation an der polnisch-belarussischen Grenze

Die verheerende Situation an der polnisch-belarussischen Grenze verschärft sich derzeit zunehmend. Auch das Beratungsangebot des BumF e.V. erreichen bereits Schicksale von Kindern und Jugendlichen, die in der Grenzregion ausharren müssen. Minderjährige sind eine besonders vulnerable Gruppe, sie brauchen schnellstmöglich Schutz und bedarfsgerechte Hilfe!

weiter lesen
19.10.2021
#jmmdigital: Videoreihe zu den Inhalten des entfallenen JMM-Online-Fachtags

Ende 2018 startete das Projekt „Jugendhilfe macht’s möglich?! Rechte junger Geflüchteter und ihrer Familie stärken.“, das sich mit der Frage auseinandersetzte, inwieweit die Kinder- und Jugendhilfe geflüchteten Familien Unterstützung anbieten kann und wie diese aussehen könnte Statt des abschließenden Fachtags des JMM-Projekts, der ausfallen musste, wurde eine Videoreihe zusammengestellt. Die Beiträge sowie kontextualisierende Hintergrundinformationen zu den Projektinhalten und -ergebnissen sind nun online verfügbar.

weiter lesen
19.10.2021
Forderungspapier zu Beschäftigungsverboten veröffentlicht

Anlässlich der Berlin-Wahl und der nun beginnenden Koalitionsverhandlungen, hat die Berliner AG Beschäftigungsverbote, die vom Bundesfachverband umF mitgetragen wird, ein Forderungspapier zu Beschäftigungsverboten veröffentlicht.

weiter lesen
19.10.2021
Bitte um Teilnahme: Online-Umfrage zur Situation minderjähriger Flüchtlinge (Frist verlängert)

Auch in diesem Jahr führen wir eine Online-Umfrage durch, die sich an Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, Jugendämter, Pflegeeltern, Beratungsstellen und weitere Personen richtet, die mit jungen Geflüchteten in Kontakt stehen. Wir freuen uns, wenn Sie bzw. Ihr an der Umfrage bis einschließlich 10. November teilnimmt.

weiter lesen
29.09.2021
Junge Geflüchtete aus Afghanistan - aktuelle Situation und aufenthaltsrechtliche Hinweise

Die Ankunft junger Afghan*innen in Deutschland seit der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan ist auch in aufenthaltsrechtlicher Hinsicht eine Ausnahmesituation. In der Einzelfallberatung des BumF erreichen uns Fälle, in denen Jugendliche unter den chaotischen Bedingungen der Evakuierung von ihren Familien getrennt wurden. Zahlreiche umF sind in ihrer Angst um Angehörige in Afghanistan schier verzweifelt und damit psychisch extrem belastet. Es kursieren zahlreiche Falschinformationen, die entweder weiter verunsichern oder unerfüllbare Erwartungen schüren. Dabei war und ist der Umgang mit der aufenthaltsrechtlichen Situation bundesweit alles andere als einheitlich...

weiter lesen