20.09.2018
Bitte um Teilnahme: Online-Umfrage zu unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen

Auch in diesem Jahr führen wir eine Online-Umfrage durch, die sich an Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, Pflegeeltern, Beratende und weitere Personen richtet, die mit unbegleiteten minderjährigen und jungen erwachsenen Geflüchteten in Kontakt stehen. Mit dieser Befragung möchten wir uns einen Überblick über die Situation der jungen Menschen verschaffen, die sich in Deutschland aufhalten und im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe versorgt werden bzw. wurden. Ihre Erfahrungen sind dafür unentbehrlich.

weiter lesen
20.09.2018
Stellenausschreibung Referent_in (Elternzeitvertretung) im Projekt „Gut ankommen – Fachkräfte qualifizieren“

Der Bundesfachverband umF sucht zum schnellstmöglichen Zeitpunkt wünschenswert bis zum 15.11.2018, spätestens jedoch ab dem 01.12.2018 für 12 Monate eine_n Referent_in als Elternzeitvertretung für die Mitarbeit an einem Projekt zur Verbesserung der Aufnahmesituation von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (zwischen 25 und 30 Wochenstunden). Um eine Weiterbeschäftigung im Anschluss wird sich bemüht.

weiter lesen
12.09.2018
Mehrsprachige Online-Beratung für erwachsene Zuwanderer

Der Informationswegweiser www.mbeon.de bietet Informationen und praktische Tipps zu Themen wie Arbeit & Beruf, Gesundheit, Deutsch lernen oder Wohnen. Durch ein Frage-Leitsystem werden häufige Fragen sofort beantwortet. Per Messenger-Chat helfen geschulte Fachkräfte der MBE schnell und unbürokratisch bei Fragen und Problemen, die das Leben in der neuen Umgebung mit sich bringt.

weiter lesen
12.09.2018
Tagung des Netzwerkes Migrationsrecht

Vom 09.11.2018 bis 11.11.2018 findet in Stuttgart-Hohenheim die Herbsttagung des Netzwerkes Migrationsrecht statt. Die vielen Gesetzesänderungen im Aufenthalts- und Asylrecht sowie der öffentliche Diskurs zur "Flüchtlingskrise" stehen im Fokus der (rechts)wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Migration.

weiter lesen
06.09.2018
Herbsttagung: 20 Jahre BumF – Wo kommen wir her, wo wollen wir hin?

Es sind noch Plätze frei für unsere Herbsttagung vom 15.10.2018 - 17.10.2018 in Berlin. Unter dem Motto "20 Jahre BumF – Wo kommen wir her, wo wollen wir hin?" wollen wir uns mit verschiedenen Formaten der Frage widmen, in welche Richtung es in Zukunft für uns geht. Daneben findet wie immer auch die Vermittlung von rechtlichem und pädagogischem Praxiswissen statt und es wird Raum für den Austausch und die Vernetzung zwischen Fachkräften geben.

weiter lesen
06.09.2018
Arbeitshilfe: Praxistipps und Hintergründe der Ausbildungsduldung

Die aktualisierte Arbeitshilfe des Paritätischen Gesamtverbandes erläutert die einzelnen Voraussetzungen der Ausbildungsduldung genauer und berücksichtigt neben den Anwendungshinweisen des Bundesinnenministeriums auch die Ländererlasse sowie die in der Zwischenzeit ergangene Rechtsprechung. Die hilfreichen Praxistipps und Hintergründe wurden mit Ansprechpartner*innen vor Ort ergänzt.

weiter lesen
23.08.2018
Kostenfreie BumF-Vertiefungsseminare in München, Kassel und Bielefeld

Im September und Oktober bietet der Bundesfachverband drei kostenfreie Vertiefungsseminar mit dem Rechtsanwalt Dr. Stephan Hocks an. Dabei werden u.a. die Themen Klageverfahren, mündliche Verhandlung, rechtliche Neuerungen und Aufenthaltssicherung bei Geduldeten behandelt.

weiter lesen
22.08.2018
Appell: Fachlichkeit statt Diffamierung im Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen!

In einem gemeinsamen Appell fordern 54 Fachverbände der Kinder- und Jugendhilfe, Menschenrechtsorganisationen und Flüchtlingsräte den Schutzbedarf junger Geflüchteter in den Mittelpunkt zu stellen. „Eine Unterbringung unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter in Anker-Zentren oder eine Schlechterstellung in der Jugendhilfe lehnen wir ab“ erklärt Johanna Karpenstein vom Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.

weiter lesen
22.08.2018
11.101 Inobhutnahmen von unbegleiteten Minderjährigen in 2017

Heute wurden die Inobhutnahmezahlen für das Jahr 2017 veröffentlicht. 11.101 unbegleitete Minderjährige wurden (vorläufig) Inobhut genommen. Im Jahr 2016 waren es noch 44.935 junge Menschen. 72 Prozent der Minderjährigen waren im Alter von 16 bis unter 18 Jahren, 28 Prozent jünger. 88 Prozent waren mänlich, 12 Prozent weiblich.

weiter lesen
20.08.2018
Ratgeber: Rechte haben - Recht kriegen

Welche Rechte haben Kinder und Jugendliche gegenüber den Erwachsenen in ihrem Umfeld? Welche Formen der Unterstützung durch das Jugendamt gibt es und welche Rechte bzw. Spielräume haben junge Menschen hierbei? Ein aktueller Ratgeber für Jugendliche in Erziehungshilfen beantwortet diese und weitere Fragen.

weiter lesen