Alterseinschätzung – rechtlicher Rahmen, Herausforderungen und Kooperationen
Zeit
03.06.2022
11:00 - 13:00
Ort
Online Seminar
Diese Veranstaltung findet ausschließlich online statt.
.
Inhalt

Inhalt: Diese Veranstaltung ist Teil einer kostenfreien dreiteiligen Veranstaltungsreihe anlässlich des Projektendes “Vom Willkommen zum Ankommen”. BumF e.V. und Terre des Hommes organisieren eine Online Fachveranstaltungsreihe mit Schlaglichtern auf die Situation von jungen Geflüchteten. Im Rahmen von moderierten Podiumsrunden wird es Input und Austausch zu verschiedenen Themen geben.

1. Fachveranstaltung

Alterseinschätzung 

Im Jugendhilferecht ist die Rede vom „Verfahren zur Altersfeststellung“. Das Alter eines Menschen ist jedoch nicht eindeutig feststellbar!

In der kostenlosen Online-Veranstaltung soll es um die Unmöglichkeit gehen, Alter einzuschätzen, wieso es dennoch festgesetzt werden muss und welche Schwierigkeiten in der Praxis damit einhergehen. In der Veranstaltung wird auch ein Fokus auf damit einhergehenden datenschutzrechtlichen Problemstellungen liegen.

Für Jugendliche ist das Altersfestsetzungsverfahren gem. § 42 d SGB VIII entscheidend dafür, ob Regelungen des Jugendhilferechts angewendet werden- das Altersfestsetzungsverfahren wird als sogenanntes „Primat der Jugendhilfe“ bezeichnet, was heißt das die Jugendämter für die Festsetzung zuständig sind. Gleichzeitig spielt das Alter nicht nur für das Jugendhilferecht eine entscheidende Rolle, sondern beispielsweise auch für das Migrationsrecht, so dass in diesem Zusammenhang  und wird dementsprechend auch manchmal von Mitarbeitenden der Ausländerämter und Bundesämter angezweifelt.

Junge Migrant*innen sind in diesem Zusammenhang nicht nur der Unsicherheit über ihre aufenthaltsrechtliche Situation aber auch der Unsicherheit über ihre Altersfestsetzungsverfahren ausgesetzt.

In der Veranstaltung kommen unterschiedliche Akteur*innen zu Wort und ins Gespräch, um Probleme aufzuzeigen und gemeinsam Lösungsansätze zu entwickeln.

 

Sprecher*innen:

Rechtsanwältin Anna Frölich, Fachanwältin für Migrationsrecht und Mitglied der BAG Asyl

Felicitas Warncke, Rechtsanwältin und Expertin für Datenschutz

Irmela Wiesinger, Mitarbeiterin des Jugendamts Hofheim

Anika Zalewsky, BAMF, Referat 61a: Grundlagen des Asylverfahrens, Umsetzung europäischen Rechts

 

Technische Voraussetzungen: Die Veranstaltung findet ausschließlich online statt. Dafür ist eine stabile Internetverbindung nötig. Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist zudem ein Computer mit (integrierter) Kamera und Mikrophon sowie Internetanschluss notwendig. Nahezu jeder Laptop ist dafür geeignet.

Für unsere Online-Veranstaltungen nutzen wir den Anbieter Zoom. Den Zugangslink erhalten Sie spätestens einen Tag vor der Veranstaltung. Bei technischen Problemen können wir nur im Vorfeld des Webinars unterstützen. Bitte führen Sie vorab einen Techniktest durch, indem Sie auf hier klicken und den Anweisungen folgen.

Details finden Sie in unseren Teilnahmebedingungen

Eine Veranstaltung des Projektes

Vom Willkommen zum Ankommen, finanziert aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds.

 

Buchungshinweis

Wir haben ab und zu Probleme mit dem Buchungstool, es werden in seltenen Fällen keine Bestätigungsmail versendet. Ihre Buchung war i.d.R. trotzdem erfolgreich. Bitte melden Sie sich nicht mehrfach für die Tagung an, wenn Sie zeitnah keine Bestätigungsmail erhalten, sondern wenden Sie sich an info@b-umf.de .

Anmeldung

Die Veranstaltung ist ausgebucht.