Afghanistan: Informationen zur Beantragung einer Tazkira

Im Rahmen einer aktuellen Verbalnote hat die Afghanische Botschaft den Weg zur Tazkira für Afghaninnen und Afghanen in Deutschland erläutert. Der Wortlaut findet sich im Folgenden:

“Das Prozedere zur Beantragung einer Tazkira verläuft in den folgenden 6 Schritten:

Schritt 1. Ein Antragsformular (erhältlich z.B. auf der Webseite der Botschaft) wird ausgefällt mit den entsprechenden Daten des Antragstellers. Im Tazkira-Antragsformular muss der Antragsteller bereits einen Vertreter benennen, der in Kabul/Afghanistan zu den Ministerien gehen wird, um die dort ausgestellte Tazkira abzuholen und beglaubigen zu lassen. Dieser Vertreter kann ein Familienmitglied, eine Bekannte oder ein Bekannter oder ein beauftragter Rechtsbeistand sein. Die Nennung der Person als Vertreter im Tazkiral-Antrag dient später als Nachweis der Berechtigung dieser Person, die Tazkira in Empfang zu nehmen.

Schritt 2. Eine Kopie des vollständig ausgefüllten Antrags wird bei einem der Generalkonsulate oder der konsularischen Abteilung der Botschaft in Berlin persönlich eingereicht (kein Termin nötig). Das Konsulat vergibt für den Antrag eine Codierung. Diese Codierung wird vom Konsulat umgehend sowohl dem afghanischen Innen- als auch dem afghanischen Außenministerium mitgeteilt.

Schritt 3. Der Antragsteller muss nun das Original des Antrags mit der Codierungsnummer an die ihn vertretende Person in Afghanistan senden.

Schritt 4. Der Vertreter des Antragstellers begibt sich zum Innenministerium in Kabul um dort die ausgefertigte Tazkira (übersetzt) abzuholen.

Schritt 5. Der Vertreter des Antragstellers geht mit der Tazkira zum Außenministerium in Kabul, um das Dokument dort beglaubigen zulassen.

Schritt 6. Der Vertreter des Antragstellers sendet die beglaubigte Tazkira im Original an den Antragsteller in Deutschland.”

(Verbalnote der Botschaft der Islamischen Republik Afghanistan in Berlin vom 22.10.2018)