Miniila App – Unterstützung für unbegleitete Kinder auf der Flucht
Projektbeschreibung

Anfang 2019 galten allein in Deutschland 3192 unbegleitete geflüchtete Kinder und Jugendliche in Deutschland als vermisst. Was mit ihnen passiert ist unklar. Schlimmstenfalls leben sie ohne jeglichen Schutz in der Illegalität und haben kaum Zugang zu Unterstützung und Information.  

Oft haben Kinder jedoch ein Smartphone 

Mit diesem Wissen hat Missing Children Europe die Miniila App entwickelt, die speziell auf die Bedürfnisse unbegleiteter Kinder auf der Flucht zugeschnitten ist. Die App soll sie dazu befähigen selbständig an wertvolle Informationen, Dienstleistungen und Unterstützung, in Ihrer Umgebung, zu gelangen

Seit April 2020 koordiniert der Bundesfachverband umF die bundesweite Einbindung von Organisationen, die hilfreiche unterstützende Angebote für geflüchtete Kinder anbieten, in die APP. Die Angebote werden auf einer Karte und unter mehreren Kategorien und Unterkategorien aufgezeigt (z.B. Unterkunft, Essen, Asyl, Mädchenhilfe und Wifi). Die App ist in mehreren Sprachen verfügbar (Englisch, Französisch, Arabisch, Farsi, Tigrinya und Deutsch)

Damit das Angebot funktioniert brauchen wir Ihre Hilfe:

Mitmachen als Organisation

Durch die Aufnahme ihrer Unterstützungsstrukturen/ Dienste in die Miniila App werden diese für Kinder und Jugendliche in Ihrer Nähe und Umgebung sichtbar.

JETZT KONTAKTDATEN EINTRAGEN

APP-Download:

Die Miniila App ist im Google Play Store und Apple App Store zu finden und kann kostenfrei heruntergeladen werden. Bitte verbreiten Sie dies unter geflüchteten Kindern und Jugendlichen

Hintergrund

Die Miniila App ist bisher in 8 Ländern verfügbar: Belgien, Schweden, Vereinigtes Königreich, Frankreich, Bulgarien, Italien, Griechenland und Deutschland.

Dieses Projekt wird von Expert*innen des UNHCR, ICMPD, der Global Partnership to End Violence Against Children, OSCE und Europol unterstützt und betreut. 

Mehr Informationen zu der App und den Landeskoordinator*innen aller Koorperationsländer finden Sie auf der Miniila Homepage.

Projektmitarbeiterinnen

An diesem Projekt arbeiten mit:

Mallika Basu
Mallika Basu
E-mail: m.basu@b-umf.de

Projektreferentin

T. Vicky Germain
T. Vicky Germain

Projektreferentin

Förderung

Dieses Projekt wird durch die H&M Foundation und Mitteln des “Rights, Equality and Citizenship 2014-2020″ Programm der Europäischen Union gefördert.